Tierschutz & Gnadenhof

yaks

Vor sieben Jahren folgte sein mittlerweile verstorbener Onkel Abu Yalu Geshe-la´s Anweisung, Tiere vor dem Schlachttod zu retten, und kaufte Tiere aus der Nachbarschaft frei, die bereits auf ihrem Weg zum Schlachthaus waren.

Derzeit leben insgesamt 11 Tiere (Pferde, Yaks, Dzomos) auf dem Gnadenhof, die von Geshe-la´s jüngerem Onkel Abu Mgudup und dessen Familie, sowie seiner Tante, der Nonne Ani Loga, versorgt werden.

Der Hof liegt im Dorf segnungChooshey Village im autonomen Bezirk Garze im Nordwesten der chinesischen Provinz Sichuan und ist der tibetischen Kulturregion Kham zuzurechnen.
Für die Tiere wurde ein kleines Gelände angemietet.

 

 

 

 

 

 

logo